Projekt: "Eltern im Unterricht"

                  Schuljahr 2017/2018

 

 

Seit dem Schuljahr 2004/2005 beteiligen sich jeweils Mütter und Väter (!) an dem Projekt in meiner Klasse.Auch in diesem Schuljahr wechseln sich Eltern ab und unterstützen meinen Unterricht (aktuell drei Stunden pro Woche). So sorgen wir gemeinsam für intensive, individuelle Lern- und Übungserfolge.

Manchmal bekommen die Eltern von mir gezielte Aufgaben für eine Schülergruppe. Oft hilft die Mutter bzw. der Vater im Unterricht einfach mit und unterstützt hier und dort. Mitunter begleiten sie unsere „Forschergruppe“. Mit den anderen Kindern der Klasse kann ich dann Lernstoff gezielt auffrischen und festigen. Alle diese Varianten nehmen die Kinder dankbar an und freuen sich sichtbar an ihrem Lernerfolg. Auch die Lernmotivation der „Forscher“ wächst, denn sie bekommen „Spezialaufgaben“ und müssen nicht noch einmal Dinge üben, die sie längst beherrschen. So profitieren letztlich alle davon.

Die Kinder kennen ihren Lernstand immer besser und übernehmen zunehmend eigene Verantwortung für ihr Lernen. Das ist für mich ein wichtiges Ziel.

Lernen kann Spaß machen, so etwas gibt's.

E. Hartlieb                                                 

                         Wir, die Eltern der Klasse 3a unterstützen das Projekt „Eltern im Unterricht“


Sicht der Eltern:

Mir persönlich gefällt besonders gut, dass wir Eltern Einblick in den Unterricht bekommen und sehen wie jedes Kind auf seinem ganz eigenen Weg Lösungen findet. Egal ob schnell oder langsamer, alle kommen ans Ziel.

Frau Stielz-Kirchner
(Klasseneltern-Sprecherin)   

                                                                                                                                                                                                                                                                Das Projekt „Eltern im Unterricht“ ...
... ist für mich als Mutter eine ganz neue Erfahrung. In regelmäßigen Abständen darf ich in der Klasse meiner Tochter zu Gast sein und Frau Hartlieb bei ihrem Tagesgeschäft unterstützen ... „Eltern im Unterricht“ ist eine schöne Möglichkeit sich besser kennen zu lernen und aktiv am Schulleben der Kinder mitwirken zu können. Ich bin jedes Mal beeindruckt, wie konzentriert in dieser Kasse gearbeitet wird.

(Stimme einer Mutter, Klasse 3a)

 
Die Eltern fanden es allgemein sehr spannend im Unterricht mit zu wirken, ihr Kind auch einmal anders beim Lernen zu sehen als zu Hause. Auch interessant wie andere Kinder lernen, hier kann man für sein eigenes Kind einige Tipps mit nach Hause nehmen. Oder wie helfen sich die Kinder untereinander auf ganz eigene einfache Weise. Es ist auch einfach eine schöne und sehr motivierende Art den Kindern beim Lernen zu helfen, da sie sich immer sehr freuen wenn eine Mama oder ein Papa im Unterricht dabei sind. 
Und uns Eltern macht es großen Spaß. 

Julia Zierler
(Klasseneltern-Sprecherin) 

 

Die Klassenlehrerin:

Auch meine Arbeit profitiert von der Mitarbeit der Eltern. So kann ich die Inhalte des Lernens noch gezielter an das individuelle Lerntempo der Kinder anpassen, mich intensiver um die Kinder kümmern und einen vertrauensvollen Kontakt zu den Eltern pflegen.

 

Vielen Dank an alle

Ihre E. Hartlieb                       

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.