Am 16. November 2012 fand zum 9. Mal der Bundesweite Vorlesetag statt. Bei diesem größten Vorlesefest Deutschlands - alljährlich initiiert von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn - beteiligten sich, wie nun in den Medien zu lesen war, mehr als 40.000 Menschen. Bei über 12.000 Vorleseaktionen wurde dieser 9. Bundesweite Vorlesetag zum größten Vorlesefest Deutschlands.
Auch die Farrnbachschule setzte ein Zeichen für das Lesen und organisierte mit zwei Klassen (Kl. 1a und Kl. 2b) und deren Klassenlehrkräften (Fr. Brendel-Haß und Fr. Soldner) eine gelungene Vorleseaktion unter dem Motto „Große für Kleine“.
Bereits im Vorfeld stellte sich für die Kinder der Klasse 2b zunächst die schwierige Aufgabe, eine themen- und altersgerechte Auswahl an Geschichten und Kinderbüchern zu treffen. Für jeden der Erstklässler sollte schließlich etwas Passendes beim Themenangebot dabei sein. Die Freude am Vorlesen wollten die Zweitklässler gerne mit den jüngeren Kindern teilen. Auch die Inszenierung der vorzulesenden Geschichten wurde im Klassenverband erarbeitet.

Die fantasievollen Ideen der Kinder zum Aufbau der verschiedenen „Lesewelten“ reichten von Höhlen bauen mit Stühlen und Decken, Kuschelecken einrichten, Feenvorhänge drapieren, Traumlandschaften und Dschungel mit Plüschtieren als Hintergrund entstehen lassen und fanden in szenischen Darstellungen mit Spielfiguren ihre kreative Ausgestaltung. Staunend, begeistert und dankbar nahmen die Erstklässler das Vorleseangebot wahr und tauchten bereitwillig in die Geschichtenwelten der Zweitklässler ein. War die Geschichte zu Ende, konnte das Kind individuell zu einer neuen Vorlesestation wechseln. Dies geschah in einer harmonischen und erwartungsfrohen Stimmung. Nach zwei Schulstunden und nach etlichen erlebnisreichen Geschichten wollten alle Kinder gerne noch ihr Programm fortsetzen und bedauerten das Ende der Aktion. Der Wunsch nach einer baldigen Wiederholung wurde immer wieder geäußert. 

Die beiden Klassenlehrerinnen konnten eine erfreuliche Steigerung der Lesemotivation in ihren Klassen feststellen.

Die Aktion wurde auch deswegen ein voller Erfolg, da zahlreiche Eltern ihr Kind bei seiner Vorbereitung unterstützt haben.