Unterrichtsbeginn 1. Klassen ab 18.05.2020

Der Unterricht findet täglich von 8.00 bis 11.00 Uhr statt.
Es wird Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU gehalten.
Zwischen den einzelnen Stunden finden gestaffelt Pausen (im Zimmer, und/oder im Pausenhof) statt.

Jede Klasse wird halbiert und die einzelnen Lerngruppen werden in einem Rotationsverfahren von einer Lehrkraft unterrichtet.

Gruppe 1: Montag und Mittwoch
Gruppe 2: Dienstag und Donnerstag

Der Freitag wird wöchentlich getauscht.
Die Einteilung Ihres Kindes erfolgt durch die Klassleitungen.
Der reguläre Stundenplan ist somit außer Kraft gesetzt.

Informationen zu Hygienemaßnahmen / Schulweg / Unterricht:

  • Kinder dürfen nur dann zur Schule kommen, wenn sie absolut gesund sind. Auch schon ein Schnupfen gilt als Erkrankung.
  • Jedes Kind muss eine Maske mit sich führen. Dies gilt ohne Ausnahme.
    Bitte denken Sie an eine Aufbewahrungsgefäß für die Maske.
    Falls ein Kind ohne Maske in die Schule kommt, müssen wir es leider heimschicken.
  • Ihr Kind soll bitte erst kurz vor 8.00 Uhr an der Schule sein.
  • Sobald Ihr Kind das Schulgelände betritt, gilt Maskenpflicht (auch im Pausenhof).
  • Maskenpflicht besteht in der Schule in allen Gängen, auf dem Weg zum Klassenzimmer, auf dem Pausenhof und auf dem Weg zur Toilette.
    Im Klassenzimmer, wenn das Kind auf dem Platz sitzt ist keine Maske zu tragen.
    Bei Interaktionen mit dem Lehrer, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, müssen beide Parteien einen Mundschutz aufsetzen.
  • Wenn die Schüler das Klassenzimmer betreten, muss es unbedingt die Hände waschen. Anschließend setzt es sich dann an einen festen Platz, den das Kind die gesamte Woche behält.
  • Jacken sind über die Stuhllehne zu hängen. Garderoben sind geschlossen.
  • Hände waschen ist immer Pflicht, sobald Ihr Kind das Klassenzimmer verlässt und wieder betritt.
  • Bitte informieren Sie ihre Kinder, dass der Sicherheitsabstand von 1,5m unbedingt einzuhalten ist. Dies gilt für das Warten vor Schulbeginn, auf dem Schulweg und auch im Pausenhof.
  • Für den Unterricht geben Sie bitte Ihrem Kind alle wichtigen Materialien (Hefte, Schulbücher, Stifte, ..) mit. Es dürfen keine Gegenstände zwischen Schülern ausgetauscht werden.

Unterricht: Woche 18.05. – 22.05.2020; Zeit: 08.00 – 11.00 Uhr

KlasseGruppeMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
1A1x xFeiertag
2 xx
1B1x x
2 xx
1C1x x
2 xx
1D1x x
2 xx

Unterricht: Woche 25.05. – 29.05.2020; Zeit: 08.00 – 11.00 Uhr

KlasseGruppeMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
1A1x x x
2 x x
1B1x x x
2 xx
1C1x x x
2 xx
1D1x x x
2 x x

Burgfarrnbach:

Die Klassen 1A und 1B treffen sich im Pausenhof in dem für sie jeweils festgelegten Wartebereich.

Unterfarrnbach:

Die Klassen 1C und 1D treffen sich im Pausenhof in dem für sie jeweils festgelegten Wartebereich.
Vom Wartebereich werden die Kinder von einer Lehrkraft abgeholt und dann in die jeweiligen Klassenzimmer aufgeteilt.
Es gibt weiterhin keinen Pausenverkauf. -> Essen, Getränk mitgeben

Offener Ganztag

Berechtigt zur Teilnahme an den schulischen Ganztagsangeboten sind alle Schülerinnen und Schüler, die

  • bereits zu Beginn des Schuljahres für das schulische Ganztagsangebot bzw. die Mittagsbetreuung angemeldet worden sind und gleichzeitig
  • eine Jahrgangsstufe besuchen, die wieder im Präsenzunterricht beschult wird und außerdem
  • bei Beschulung in einem rollierenden System der Gruppe angehören, die im Schulgebäude (und nicht über das Lernen zuhause) beschult wird.

Die Regelungen zur Teilnahme an der Notfallbetreuung bleiben davon unberührt.

Eine Verpflegung der Kinder im offenen Ganztag kann leider nicht angeboten werden.

Ganz wichtig:

Denken Sie bitte daran, mit Ihrem Kind zu besprechen, dass beim Warten vor der Schule und überall in der Schule der Mindestabstand 1,5 m gilt.

Unterrichtsbeginn 4. Klassen 11.05.2020 – 29.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
der Unterricht vom 18.05.2020 – 29.05.2020 findet wie bisher statt. Die Kinder haben jeden Tag von 8.00 – 11.00 Uhr in den Fächern Deutsch, Mathe und HSU Unterricht.

Zwischen den einzelnen Stunden finden gestaffelt Pausen (im Zimmer, und/oder im Pausenhof) statt.

Jede Klasse wird halbiert und jede Gruppe von einer Lehrkraft unterrichtet. Der reguläre Stundenplan ist somit außer Kraft gesetzt.
Informationen zu Hygienemaßnahmen / Schulweg / Unterricht:

  1. Kinder dürfen nur dann zur Schule kommen, wenn sie absolut gesund sind. Auch schon ein Schnupfen gilt als Erkrankung.
  2. Jedes Kind muss eine Maske mit sich führen. Dies gilt ohne Ausnahme.
    Bitte denken Sie an eine Aufbewahrungsgefäß für die Maske.
    Falls ein Kind ohne Maske in die Schule kommt, müssen wir es leider heimschicken.
  3. Ihr Kind soll bitte erst kurz vor 8.00 Uhr an der Schule sein.
  4. Sobald Ihr Kind das Schulgelände betritt, gilt Maskenpflicht (auch im Pausenhof).
  5. Maskenpflicht besteht in der Schule in allen Gängen, auf dem Weg zum Klassenzimmer, auf dem Pausenhof und auf dem Weg zur Toilette.
    Im Klassenzimmer, wenn das Kind auf dem Platz sitzt ist keine Maske zu tragen.
    Bei Interaktionen mit dem Lehrer, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, müssen beide Parteien einen Mundschutz aufsetzen.
  6. Wenn die Schüler das Klassenzimmer betreten, muss es unbedingt die Hände waschen. Anschließend setzt es sich dann an einen festen Platz, den das Kind die gesamte Woche behält.
  7. Jacken sind über die Stuhllehne zu hängen. Garderoben sind geschlossen.
  8. Hände waschen ist immer Pflicht, sobald Ihr Kind das Klassenzimmer verlässt und wieder betritt.
  9. Bitte informieren Sie ihre Kinder, dass der Sicherheitsabstand von 1,5m unbedingt einzuhalten ist. Dies gilt für das Warten vor Schulbeginn, auf dem Schulweg und auch im Pausenhof.
  10. Für den Unterricht geben Sie bitte Ihrem Kind alle wichtigen Materialien (Hefte, Schulbücher, Stifte, ..) mit. Es dürfen keine Gegenstände zwischen Schülern ausgetauscht werden.

Unterricht:

 WartebereichUnterrichtszimmerZugang zu Klassenzimmern
Klasse 4aHaupteingang der Schule (Hummelstraße)Klasse 4aKlasse 3dTreppenhaus Verwaltung
Klasse 4bPausenhof (Hummelstraße)Klasse 4bKlasse 2dTreppenhaus 1 Treppenhaus 2
Klasse 4cPausenhof (Ligusterweg)Klasse 4cKlasse 3c 

Kinder der Klasse 4a stellen Roller und/oder Räder in den Fahrradraum links neben dem Haupteingang.
Klasse 4b nutzt hierfür den Rollerschuppen im Pausenhof.


Es gibt weiterhin keinen Pausenverkauf, auch im Offenen Ganztag gibt es keine Verpflegung
Essen, Getränk mitgeben

Vom Wartebereich werden die Kinder von einer Lehrkraft abgeholt und dann in die jeweiligen Klassenzimmer aufgeteilt.

Die OGT betreffend, warten wir noch auf Informationen durch die Stadt Fürth.

Ganz wichtig:
Denken Sie bitte daran, mit Ihrem Kind zu besprechen, dass beim Warten vor der Schule und überall in der Schule der Mindestabstand 1,5 m gilt.

Mit freundlichen Grüßen
Farrnbachschule

Unterricht ab 11. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern,
ab dem 11.05.2020 kehren die 4. Klassen in den Unterricht an der Schule zurück.
Der Unterricht in diesen Klassen soll in geteilten Gruppen erfolgen.
Wie die konkrete organisatorische Umsetzung gestaltet wird, können wir Ihnen leider erst nach weiteren Regelungen und Hinweisen durch das Kultusministerium mitteilen.
Sobald die Schule genauere Informationen erhält, werden wir Sie schnellstmöglich darüber in Kenntnis setzen.
Auch darüber, wie mit den 1. Klassen ab dem 18.05.2020 verfahren werden soll, liegen uns bezüglich der konkreten Umsetzung noch keine genauen Informationen vor.
Auch diesen Punkt betreffend, werden wir Sie zeitnah informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Farrnbachschule

Viel Kraft & Durchhaltevermögen

Sehr geehrte Eltern,
nachdem nun schon die sechste Woche mit „Lernen zu Hause“ anbricht, möchten wir uns mit ein paar Worten an Sie wenden.
Niemand hat sich vorstellen können, dass es in der heutigen Zeit einen Grund geben könnte, das Leben soweit runter fahren zu müssen, dass unsere Kinder die Schule und somit den Unterricht nicht mehr besuchen dürfen!
Liebe Eltern, was Sie zurzeit leisten, in den vergangenen Wochen geleistet haben und ja, leider (wahrscheinlich) die nächsten Wochen noch leisten müssen, verdient größten Respekt und Dank von Seiten der Schulleitung und Lehrkräften!
Große Anerkennung gebührt nicht zuletzt auch allen Kindern, sie müssen zurechtkommen, ohne ihre Freunde, den Klassenverband, Gruppenarbeiten und auch ohne ihre Lehrer und Lehrerinnen – die so wichtigen sozialen Kontakte fallen einfach weg!   Durchhalten!!!
Nicht nur für Schüler und Eltern ist diese sonderbare Zeit zu meistern, auch unsere Lehrkräfte betreten absolutes Neuland. Für die ganze Schulfamilie ist es eine noch nie dagewesene Situation, der wir alle mit viel Verständnis, Kommunikation, Menschlichkeit und Respekt begegnen sollten.

Wenn Sie Fragen, Sorgen oder Probleme haben sollten, wenden Sie sich an Ihre Lehrkraft, die Schulleitung, oder wenn Sie sich innerhalb der Elternschaft austauschen/mitteilen wollen, an den Elternbeirat (E-Mail: elternbeirat@farrnbachschule.de).

Wichtige Informationen entnehmen Sie bitte der Startseite auf unserer Homepage (www.farrnabchschule.de).
Das Schuljahr wird voraussichtlich nicht „normal“ weitergehen, so müssen wir schon zum jetzigen Zeitpunkt jegliche Aktionen und Veranstaltungen absagen, wie u.a. leider unser Schulfest.

Wir wünschen allen viel Kraft & Durchhaltevermögen – gemeinsam schaffen wir das!

Bleiben Sie gesund,
mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Schulleitung & Elternbeirat der GS Farrnbachschule

Erweiterung der Notfallbetreuung ab 27.04.2020

In Abweichung zu den bisherigen Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notfallbetreuung an der Schule gilt ab 27. April 2020 Folgendes:

Das Betreuungsangebot darf bereits in Anspruch genommen werden, soweit und solange
ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig oder als Schülerin oder Schüler am Unterricht der Abschlussklassen ab 27. April 2020 teilnimmt (Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden.) oder
eine Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender erwerbstätig ist.
(Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden.)

Erforderlich bleibt aber weiterhin,
– dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und
– dass das Kind

  • nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann
  • keine Krankheitssymptome aufweist,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Die Notfallbetreuung erstreckt sich weiterhin auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit dieser Schülerinnen und Schüler. In den Fällen, in denen diese Schülerinnen und Schüler regelmäßig an der offenen Ganztagsbetreuung teilnehmen, ist diese weiterhin gesichert. Verpflegung / Mittagessen gibt es leider nicht.

Die schulische Notbetreuung ist laut Allgemeinverfügung des Gesundheitsministeriums auf Kinder beschränkt, deren Erziehungsberechtigte im Bereich der sog. „kritischen Infrastruktur“ arbeiten bzw. bei Alleinerziehenden erwerbstätig sind. Ziel ist auch hier, das Infektionsrisiko für alle Beteiligten möglichst gering zu halten. Die schriftliche Erklärung (Formulardownload siehe oben) dient in diesem Zusammenhang der Absicherung der Schülerinnen und Schüler, die an der Notbetreuung teilnehmen, und der schulischen Betreuungspersonen.
Melden Sie Ihr Kind bitte mindestens einen Tag vor der notwendigen Betreuung an der Schule telefonisch unter 0911 997540 oder per EMail
info@gs-burgfarrnbach-fuerth.de an.

Corona – Neues aus dem Kultusministerium

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
heute haben uns neue Informationen aus dem Kultusministerium erreicht.
Diese Informationen beziehen sich auf geplante Öffnungen der Schulen, Lernen zuhause und wichtige Hinweise zum Übertritt.

Sobald uns Neuigkeiten aus dem Kultusministerium erreichen, werden wir Sie zeitnah informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Farrnbachschule

Coronavirus – Neues ab dem 20.04.2020

Das bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 16. April 2020 beschlossen, die Schulen in Bayern weiterhin geschlossen zu halten. Auf der Seite des Ministeriums finden Sie die genauen Informationen und Hilfestellungen.
Die entsprechende Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege finden Sie hier. Unter Punkt 4 und Punkt 5 der Allgemeinverfügung finden Sie eine genaue Erläuterung hinsichtlich der Notbetreuung.

In Grundschulklassen wird das „Lernen zuhause“ bis auf Weiteres fortgeführt. Eine weitere Ausweitung des Unterrichtsbetriebs – z. B. auf die Jahrgangsstufe 4 der Grundschule oder auf die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen – ist derzeit frühestens ab dem 11. Mai vorstellbar. Hierüber wird noch gesondert entscheiden.

Auch weiterhin gilt, dass Sie bitte die vorgeschriebene Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) ausfüllen.
Melden Sie Ihr Kind bitte mindestens einen Tag vor der notwendigen Betreuung an der Schule telefonisch unter 0911 997540 oder per EMail
info@gs-burgfarrnbach-fuerth.de an.

Notfallbetreuung während der Osterferien

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
in den Osterferien findet an der Farrnbach-Grundschule im Schulhaus Burgfarrnbach, Hummelstraße 9 eine Notfallbetreuung statt.
Vom 06. – 09. April und vom 14. – 17. April können Kinder der Farrnbach-Grundschule betreut werden.
Voraussetzung ist, dass mindestens ein Elternteil einen Anspruch auf eine Notfallbetreuung hat und keine andere Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist. Hier finden Sie eine Aufstellung systemkritischer Berufe, die zur Inanspruchnahme der Notfallbetreuung berechtigt sind.

Auch auf der Homepage des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales finden Sie Informationen zur Kinderbetreuung.

Bitte teilen Sie uns bis spätestens 2. April per Email (info@gs-burgfarrnbach-fuerth.de) oder telefonisch (zwischen 8 und 11 Uhr, 0911/997540) die notwendigen Betreuungszeiten mit, zu denen Sie Ihr Kind anmelden wollen.

Bitte füllen Sie auch die vorgeschriebene Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) aus.

  • Die Notfallbetreuung wird im Bedarfsfall von der Schule in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag und in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag aufrechterhalten. Sie erstreckt sich bedarfsgerecht auf den Zeitraum von 8 bis 16 Uhr.
  • Ganztagsangebote stehen in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung. Die Verpflegung der Kinder ist durch die Erziehungsberechtigten sicherzustellen. Möglichkeiten, Mahlzeiten zu erwärmen bestehen nicht.
  • Die reguläre Ferienbetreuung ist augenblicklich aufgrund der Bayerischen Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung nicht durchführbar.